Stosswellentherapie bei Type III CP / CPPS

Artikel Stosswellentherapie reduziert Schmerzen, verbessert erektile Dysfunktion und verbessert die gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Patienten mit chronischer Prostatits/chronischem Beckenschmerzsyndrom  (CP/„chronic pelvic pain syndrome“, CPPS) 
Author Wu et al 
Publikationsjahr 2021 
Link https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34441902/ 

Stosswellentherapie bei chronischer Prostatitis / chronischem Beckenschmerzsyndrom

In dieser Studie wurden 215 Männer mit mindestens 6 monatiger bestehendem Type III CP/CPPS (chronische Prostatitis/chronisches Beckenschmerzsyndrom) eingeschlossen. Die Männer bekamen 6 Wochen lang Stosswellentherapie.

Um die Effekte der Stosswellen zu analysieren, wurden bis zu 12 Monaten die Schmerzen, Miktionsstörungen (Blasenentleerungsstörung), Erektionsfunktion und die gesundheitsbezogene Lebensqualität gemessen. Nach 6 Wochen Stosswellentherapie waren signifikante Verbesserungen auf allen Domänen sichtbar. Das heisst, die Schmerzen, Blasenentleerungsstörungen, Erektionsfunktion und die gesundheitsbezogene Lebensqualität waren alle innert 12 Monaten signifikant verbessert. 

Die Autoren ziehen den Schluss, dass die Stosswellen praktisch ohne Nebenwirkungen auf zellulärem Niveau die Prostatitis behandeln können, die klinischen Symptome nachhaltig verbessern und spontane Erektionen besser möglich sind. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.